020 – Dem Fisch zum Greifen nah

Ich wusste gar nicht, dass ich für eine zweite Rolle engagiert wurde. (Das muss ich nochmal mit meinem Management besprechen) Aber so ist es: Am nächsten Tag steht eine Schar von Rotzlöffeln vor der Trollschädel Villa, die plötzlich von einem mysteriösen Gnom verscheucht werden und in den nahe gelegenen Busch flüchten. Der Gnom zählt eins und eins zusammen und fragt den Busch, wo denn die Splendors wohnen. Nachdem er die gewünschten Anweisungen bekommen hat und er von Milo die Tür eröffnet bekommen hat, wird er von den Blagen bestohlen. Dalakh(a)r berichtet den Splendors, dass er weiß, wo sich der Schlüssel zu dem Schatz befindet, von dem sie in der letzten Folge gehört haben (Zufälle gibt’s). Aber wie es nun mal so ist in einer phantastischen Welt ist 1. der Schlüssel ein Fisch und 2. ist dieser das Haustier des Xanathar. Ah sh*t, here we go again.